Signet SEELab
de | en

Abschlussarbeiten und Stellenangebote

Das SEELAB betreut jährlich rund 50 praxisnahe Abschlussarbeiten aus verschiedenen Bereichen der Softwaretechnik. Erste Schritte zur Anfertigung: (1) Auswahl eines Themas aus untenstehender Liste; (2) Kontaktaufnahme mit Betreuungsperson; (3) Anfertigung Exposé (Informationen und Vorlage siehe Dokumentliste rechts); (4) Besprechung Exposé und Klärung weiterer Schritte mit Betreuungsperson.

Derzeit bietet das SEELAB folgende Abschlussarbeiten an:






Titel Kontext Datum Betreuer Details
Konzeption und Entwicklung einer App zur Erfassung von Straßenzuständen im kommunalen Umfeld (PA + BA) Infrastruktur 03.01.2018 Fabian Wackermann app_strassenzustand.pdf
App-Entwicklung für die Bewertung und Erfassung von Straßenzuständen in Kooperation mit dem Tiefbauamt der Stadt Dortmund. Eine bestehende Anwendung soll auf ein mobiles Anwendungsszenario angepasst werden.
Weiterentwicklung des AjiL Generators zur modellgetriebenen Entwicklung von Microservice-Architekturen (PA + BA) Modellgetriebene Softwareentwicklung 18.08.2017 Jonas Sorgalla AjiL.pdf
Zur Beschreibung von Microservicearchitekturen wurde am Institute für die Digitalisierung von Arbeits- und Lebenswelten (IDiAL) der FH Dortmund die Modellierungssprache AjiL entwickelt. Diese verfügt bereits über einen rudimentären Generator, der in der Lage ist, lauffähige Microservices auf Basis von AjiL Diagrammen zu generieren. Dieser Generator soll in dieser PA und/oder BA um weitere Funktionalitäten erweitert werden.
Evaluation von Web-Videokonferenz Systeme Soziale Netzwerke 22.03.2017 Andreas Diepenbrock Videokonferenz.pdf
Im Rahmen dieser Abschlussarbeit sollen unterschiedliche Ansätze zur Realisierung von Web-Videosystemen im Java-Enterprise Umfeld betrachtet werden. Neben einer performanten Integration und Unterstützung von Medien wie z.B. Ton und Videoübertragung ist die Integration in eine bestehende Java-Enterprise Anwendung zu berücksichtigen.
Kontextbasiertes Management von Services in ubiquitären Umgebungen(MA) Interaktion 01.03.2017 Marius Khan KontextServicesUE.pdf
Im Rahmen der Ausarbeitung einer Masterthesis soll zunächst untersucht werden, wie eine ubiquitäre Umgebung den Benutzer kennenlernen kann, indem herausgearbeitet werden muss, wie ein Kontext definiert ist, aus welchen Informationen ein Benutzerprofil besteht, welche Forschungsansätze für das Erkennen von Benutzeraktivitäten existieren und wie ein System diese Daten adaptieren kann. In einem weiteren Schritt müssen die ausgearbeiteten Ergebnisse angewendet werden, um ein Framework für die Koordination, Optimierung und Empfehlung von Services bzw. Funktionen einer ubiquitären Umgebung zu konzipieren und schließlich zu implementieren.
Konzeption und Umsetzung eines mobilen Zeiterfassungssystems für Arbeits- und Projektzeiten (PA + BA) Infrastruktur 31.01.2017 Fabian Wackermann zeiterfassung.pdf
In dieser PA + BA soll ein Zeiterfassungssystem erstellt werden. Initial sollen hierfür verschiedene Realisierungsmöglichkeiten evaluiert werden und eine geeignete Möglichkeit realisiert werden, um mittels NFC-Karten Zeiten erfassen zu können. Fur die Bachelorarbeit soll das zuvor aufgebaute System mit einer prototypischen Cloudplattform, welche eine Microservice- Architektur nutzt, umgesetzt werden.
Analyse von Technologie- und Interaktionsansätzen im Kontext intelligenter Umgebungen für Ältere (Masterseminar) Interaktion 23.03.2016 Marius Khan smartHomeElderly.pdf
Im Rahmen einer Master-Seminararbeit sollen bereits bestehende Arbeiten, Konzepte, Technologien und insbesondere unterschiedliche Interaktionskonzepte mit dem Schwerpunkt "Intelligente Umgebungen (z.B. Smart Home) für Ältere" analysiert werden. Dabei sind die zu recherchierenden Ansätze aus der Wirtschaft und Wissenschaft einzubeziehen. Aktuelle Problemstellungen des Forschungsgebiets sind bei der Analyse zu identifizieren.
Konzeption und Analyse von Statistical Machine Translation Engines (PA + BA) Soziale Netzwerke 29.02.2016 Andreas Diepenbrock SMT.pdf
In dieser Arbeit sollen mögliche Ansätze zur computergestützten Übersetzung von Texten betrachtet werden. Insbesondere soll eine Übersicht über den aktuellen Stand der Technik gegeben werden. Des Weiteren wird eine performante und funktionsfähige Umsetzung oder Integration einer Statistical Machine Translation Engine angestrebt.
Konzeption einer Natural Language Processing Engine (MA) Soziale Netzwerke 29.02.2016 Andreas Diepenbrock NLP.pdf
In dieser Arbeit soll ein Framework konzeptioniert und entwickelt werden, welches in der Lage ist, textuelle natürliche Sprache zu verarbeiten und auf Grund diverser Regeln auszuwerten. Die Regeln bzw. Grammatik der zu analysierenden Sprache soll ggf. über eine Domain-Specific Language (DSL) definiert werden können.
Gerätesteuerung mit der Kinect v2 im Smart Home (PA + BA) QuartiersNETZ Interaktion 19.11.2015 Jonas Sorgalla kinectv2.pdf
In der Abschlussarbeit soll mithilfe des Microsoft Kinect 2.0 Sensors auf die Plattform OpenHAB zugegriffen werden. Die dort integrierten Geräte sollen über ein durchdachtes Gestenkonzept angesteuert werden. Wünschenswert ist zudem die Möglichkeit, eigene Gesten flexibel anzulernen und diese über eine Oberfläche mit verfügbaren OpenHAB-Items verknüpfen zu können.
Erarbeitung und Implementierung eines Konzepts zur semi-automatisierten Ableitung einer konkreten DSL-Syntax aus einer abstrakten Syntaxbeschreibung (MA) Modellgetriebene Softwareentwicklung 11.11.2014 Florian Rademacher DSL-Syntax.pdf
Ziel der Masterarbeit ist die Erarbeitung und Implementierung eines Konzepts zur semi-automatisierten Ableitung einer konkreten DSL-Syntax aus der abstrakten Syntaxbeschreibung. Wichtige Fragestellungen in diesem Zusammenhang: (i) Um welche Informationen müssen abstrakte, UML-basierte Syntaxbeschreibungen erweitert werden, um eine möglichst "homogene", konkrete Syntax ableiten zu können. (ii) Wie können diese Informationen in die UML-Modelle integriert werden, bspw. über den UML-Profilmechanismus? (iii) Wie lässt sich aus diesen Informationen automatisiert eine DSL-Grammatik und damit auch die Syntax der DSL ableiten?
Konzeption und Entwicklung einer domänenspezifischen Sprache zur Überführung von Protokolldaten in ein objektorientiertes Datenmodell (PA + BA oder MA) Modellgetriebene Softwareentwicklung 11.11.2014 Florian Rademacher Protokoll-DSL.pdf
Es soll eine DSL entwickelt werden, die es ermöglicht eine Modelltransformation von einem Übertragungsprotokoll (z.B. Byte-basiert) auf ein objektorientiertes Datenmodell zu beschreiben. Aus diesen Informationen soll ein entsprechender Protokoll-Adapter für eine M2M-Plattform generiert werden können.
Evaluation von Techniken des Complex Event Processing (CEP) und Entwicklung einer CEP-Pipeline für effiziente Berechnungen auf großen Datenmengen (PA + BA) Digitalisierung (Smart Data) 11.11.2014 Florian Rademacher CEP.pdf
Im Rahmen einer Projektarbeit sollen unterschiedliche Techniken des Complex Event Processing (CEP) für ihren Einsatz bei der Durchführung von Berechnungen auf großen Datenmengen evaluiert werden. Anschließend können die Ergebnisse der Evaluation für die Anfertigung einer Bachelor-tdesis verwendet werden, in der für ein Forschungsprojekt eine CEP-Pipeline zu entwickeln ist. Diese soll die schnelle Ableitung von Regressionsmodellen anhand eingegangener und bereits gespeicherter Messwerte erlauben.
Erweiterung eines bestehenden Web-Service-Frameworks und einer domänenspezifischen Sprache um Unterstützung für das DATEXII-Verkehrsdatenformat (PA + BA) ZIM Digitale Straße (Machine-to-Machine-Kommunikation) 11.11.2014 Florian Rademacher DATEXII.pdf
Im Rahmen einer Projektarbeit soll zunächst der DATEXII-Standard für die Übertragung von Verkehrsdaten analysiert und beschrieben werden. Des Weiteren soll ein Konzept für seine Integration in ein am SEELAB entwickeltes Framework zur Bereitstellung von Geschäftslogik über beliebige Web-Service-Technologien erarbeitet werden. In der anschließenden Bachelorarbeit soll dann die Integration von DATEXII in das Web-Service-Framework und die zugehörige domänenspezifische Sprache erfolgen.
Realisierung einer Abhängigkeitsanalyse zwischen Systemteilen im Kontext von variablen, eingebetteten Systemen (PA oder BA) AMALTHEA4public 21.08.2016 Philipp Heisig Abhängigkeitsanalyse.pdf
Im Rahmen einer Projekt- oder Bachelorarbeit soll ein Konzept zur Ableitung und Auswertung von Abhängigkeiten zwischen unterschiedlichen Systemteilen erstellt und als Eclipse Plug-In realisiert werden. Zusätzlich ist eine Evaluierung des erstellten Plug-Ins mit einem entsprechenden Anwendungsfall sowie die Integration in die bestehende Entwicklungsumgebung notwendig.

 

 

Auch wenn derzeit keine konkreten Stellenangebote vorliegen, gibt es bei bestehendem Interesse häufig Möglichkeiten, eine Tätigkeit als studentische Hilfskraft aufzunehmen. Bitte fragen Sie hierzu persönlich im Raum EG-09 nach oder wenden Sie sich telefonisch oder per Mail an Florian Rademacher.